Category: Exhibition

Read More

#04 – SO CLOSE / SO FAR

EINLADUNG ZUR ERÖFFNUNG DER VIDEO-AUSSTELLUNG Donnerstag, 12. August, 21:00 Uhr Mit: KOOS BUIST, GRONINGEN XIN CHENG, TAIPEH/AUCKLAND WOLFGANG OELZE, HAMBURG ADNAN SOFTIĆ, BERLIN/HAMBURG CHRISDIAN WITTENBURG, HAMBURG   ZUSAMMENGESTELLT VON MICHAEL KRESS VORTRAG VON HEIDI SALAVERRÍA […]

Read More

#03 – SO CLOSE / SO FAR

Einladung zur Eröffnung der Video-Ausstellung

Donnerstag, 05. August, 21:00 Uhr

Mit: 

TORSTEN BRUCH
CORDULA DITZ
ANNIKA KAHRS 
MICHAEL KRESS
SOPHIA LEITENMAYER

ZUSAMMENGESTELLT VON MICHAEL KRESS
VORTRAG VON HEIDI SALAVERRÍA

05 bis 08. August 2021

von Sonnenuntergang bis Mitternacht

Read More

#02 –
Über Interspecies Relationships, Posthumanismus, Gemeinsinn, Kommunikative Aggregatzustände und das Naturschöne

Vortrag von HEIDI SALAVERRÍA
Kuratiert von MICHAEL KRESS

Verbindende Elemente in dem zweiten Block sind Fragen nach dem Verhältnis von Mensch-Natur und Mensch-Tier, die Frage nach einem Gemeinsinn und kommunikativen Aggregatzuständen sowie posthumanistische Fragen nach Mensch-Maschinen-Hybriden und interspecies relationships.

Read More

#01 –
marginalisiert, unsichtbar oder nichtintelligibel

Vortrag von Heidi Salaverría zum ersten Video-Block von So Close/So Far. Zusammengestellt von Sophia Leitenmeyer – mit Arbeiten von Studierenden der HfBK Hamburg.

Die Videoarbeiten dieses ersten Blocks nähern sich den vier Themenfeldern der Gesamtausstellung vielfach aus einer negativen Perspektive. Negativ nicht im Sinne einer Beschränkung auf kritische Diagnose und Bilderverbot, sondern eher wie das fotografische Negativ. Es kommt zu einer Ent-Selbstverständlichung.

Read More
So Close So Far #01

#01 –
So Close / So Far

EINLADUNG ZUR ERÖFFNUNG DER VIDEO-AUSSTELLUNG Donnerstag, 22. Juli 2021, 21:00 Uhr Zusammengestellt von Sophia Leitenmayer Vortrag von Heidi Salaverría Mit: REMI ALKHIAMI, MICHEL BALKE, ELIA BEYER, SEVDA GÜLER, BENJAMIN JANTZEN, SEDA KAÇAK SEIFERT, HELENE KUMMER, PAULINA […]

Read More

Video Screening into the summer night

Der neue Veddel Art Spaces als Lichtbox im öffentlichen Raum. Projektionen von innen nach außen in bewegten Bildern zum Thema Distanz und Nähe.

Eröffnungen: 
#01 22. Juli 2021, ab 21.00 h
#02 29. Juli 2021, ab 21.00 h
#03 05. August 2021, ab 21.00 h
#04 12. August 2021, ab 21.00 h

Ausstellungsdauer: 22. Juli bis 15. August 2021 / jeweils Do – So, 21.00 – 24.00 h.

Vier Themenblöcke entwerfen vier künstlerische Blickwickel im Spannungsfeld zwischen dem Privaten und Öffentlichen (Selbst – Domain – Feld), zwischen Ferne und Nähe. So Close / So Far eröffnet Perspektiven einer globalen Erzählung mit Künstler*innen und Partner*innen aus Groningen, Aarhus, Tokio, Taipeh, Shanghai, Tel Aviv / New York und Hamburg.

Veddel Art Camp Dokumentation

Dokumentation von Sophia Leitenmayer des Workshops vom 12.-16.10.2020
Von Schüler*innen rund um die Elbbrücken Veddel, Rothenburgsort, Wilhelmsburg und HafenCity
Mit: Ahmad, Ahmed, Amina, Basma, Nejmedin, Mohamed, Sayed, Sofia, Taha, Pia und Salma Sbou, Sophia Leitenmayer, Jan Möller, Michael Kress

Read More

Ausstellung Veddel Art Camp

Eröffnung: 22.05.21, 16:00 Uhr // Dauer: 22.05. – 06.06.2021

Vom gezeichneten, gemalten Portrait zum analogen Foto zum Selfie auf Social Media.
Von Schüler*innen rund um die Elbbrücken Veddel, Rothenburgsort, Wilhelmsburg und HafenCity.
Mit: Ahmad, Ahmed, Amina, Basma, Nejmedin, Mohamed, Sayed, Sofia, Taha, Pia

Read More

WALK BY THE OPEN WE
THE AARHUS – HAMBURG CONVERSATION

With: ARNAR ÓMARSSON, AYSHA AMIN, BENJAMIN KROG MØLLER, CHRISDIAN WITTENBURG, DITTE LYNGKÆR PEDERSEN, FINN BRÜGGEMANN, HEIDI SALAVERRÍA, JULIUS LEWY, KIM GRØNBORG, LOUISE VIND NIELSEN, MICHAEL KRESS, TORSTEN BRUCH, ANDROMEDA 8220, DAS ARCHIPEL, GÄNGEVIERTEL, SPANIEN19C

EXHIBITION  21.02-14.03.2021 / NEW – WATCH PARTY 06.03.2021, 14:00 h / PRE-RECORDING CONFERENCE 20.02.2021

Projects from Aarhus meet projects from Hamburg in order to experience the similarity and relationship of each other’s aesthetic approaches in their particular differences. All projects have in common a transdisciplinary orientation and an impact in the various fields of the social. We would like to learn with and from each other how strategies in solidarity in the field of international art and cultural exchange can develop new forms that reflect appropriately the problems of our time. The question pursues a critical consideration of the supposedly generally accepted concept of “we”.

Read More

Sheeshon Ka Maseeha – Amitabh Kumar

ARTIST IN RESIDENCE – INDIA-WEEK 2019
PRÄSENTATION AM 01. NOVEMBER 2019, 19.00 UHR

Zusammen mit Schüler*innen der Schule auf der Veddel und mit interessierten Nachbarn thematisiert Amitabh Kumar “Kulturelle-Identität” als eine Spielart von sprachlichen Übersetzungen
.
Hierzu bringt er das Gedicht “Sheeshon Ka Maseeha / The Messiah of Glass” des indischen Dichters Faiz Ahmed Faiz ins Gespräch und als als Grundlage seiner Auseinandersetzung mit dem Ort und den Menschen der Elbinsel Veddel.

Read More

NO CULTURAL
IDENTITY NEEDED

AMITABH KUMAR – ARTIST IN RESIDENCE – HAMBURG-INDIA-WEEK 2019
HyCP VEDDEL SPACE – OCTOBER/NOVEMBER 2019 – EXHIBITION, WORKSHOP AND PUBLIC ARTIST DINNER, A COLLABORATION WITH HEIDI SALAVERRÍA, TORSTEN BRUCH, MICHAEL KRESS AND CHRISDIAN WITTENBURG

In everyday understanding “culture” as a term is often equated with identity.One’s own familiar identity, that which is not foreign, is being understood as a fixed canon representing universal values. If other cultures are being viewed from this fixed perspective, as a consequence they are being isolated as something alien.

Read More

Step Out of Line – James Enos

A Port Journey Exchange with Athens/Georgia and San Diego, USA

SOL is an ongoing series of conversational works concerned with sharing transitory states of reflection, being, and time. Initially, comprised of small groups as they set out to wander atop primitive trade routes and conceptually probe forms of connectivity—from the hinterlands to their modern urban counterparts.

Read More

Linked Angles –
Artist Conversations on Cultural Emancipation

WITH ANISH AHLUWALIA, ANDREA BECKER-WEIMANN AND ANKE MELLIN FOR THE HAMBURG INDIA WEEK 2017

The project invites artists from India and Hamburg to focus on the singular cultural perspectives of the other. It investigates a broader concept of culturality, which encompasses similarities and closeness rather than difference and distance. The process of emancipation is being understood as an unconstrained interest in otherness by universally acting subjects.